Coronaschutzverordnung: Tennishallen bleiben im November geschlossen

Gestern kam die neue Coronaschutzverordnung des Landes NRW heraus, die ab dem 02.11.2020 gültig ist. Unter §9 Absatz 1 ist geregelt wie es im Freizeit- und Amateursport weitergeht. Hier der Auszug:

§ 9 Sport
(1) Der Freizeit- und Amateursportbetrieb auf und in allen öffentlichen und privaten Sportanlagen,
Fitnessstudios, Schwimmbädern und ähnlichen Einrichtungen ist bis zum 30. November
2020 unzulässig. Ausgenommen ist der Individualsport allein, zu zweit oder ausschließlich
mit Personen des eigenen Hausstandes außerhalb geschlossener Räumlichkeiten von
Sportanlagen. Die Nutzung von Gemeinschaftsräumen einschließlich Räumen zum Umkleiden
und zum Duschen von Sportanlagen durch mehrere Personen gleichzeitig ist unzulässig.