Thomas Hanke

Die Idee ist etwas älter und kommt ursprünglich aus den Niederlanden. Für Thomas Hanke ein weiterer Hinweis dafür, dass die Nachbarn vieles etwas liberaler und lockerer sehen. Locker – das ist auch das Wort, das am häufigsten fällt, wenn der neue Breitensportreferent im Bezirk 2 von seiner Vision erzählt. Hanke plant die Einführung einer Art Hobby-Liga, in der tennisbegeisterte Vereinsspieler antreten, die nicht zu Medenmannschaften gehören, weil sie sich möglicherweise auf Grund ihrer Fähigkeiten noch nicht bereit dafür fühlen oder grundsätzlich dem dort häufig herrschenden Leistungsdruck entgehen möchten. Das Konzept ist bereits anderswo erprobt. Drei Männer und drei Frauen sollen ein Team bilden, gespielt werden drei Herren- und drei Dameneinzel, ein Herrendoppel, ein Damendoppel und ein Mixed.

Thomas Hanke

Thomas Hanke

„Wir wollen als Bezirk etwas für unsere Breitensportler tun. Der Spaß steht dabei absolut im Vordergrund. Man spielt einfach mit Freunden Tennis und sitzt nachher noch gemütlich zusammen auf der Terrasse. Leistungsdruck spielt keine Rolle“, erklärt Hanke, der den beteiligten Teams am liebsten auch keine festen Termine vorgeben möchte: „Die Teams können sich untereinander absprechen, wie es ihnen am besten passt.“ Hanke selbst, mittlerweile vor allem beim Club Raffelberg tätig, hat lange Jahre als Tennistrainer im Münsterland gearbeitet und dort bereits erlebt, wie gut die Breitensportler ein solches Konzept angenommen haben. Deshalb ist ihm auch keineswegs vor einer mangelhaften Resonanz bange.

Wenn der Club Raffelberg am Samstag, 23. April ab 14 Uhr unter dem Motto „Schlägertypen gesucht“ seinen Tag der offenen Tür ausrichtet, bei dem sich auch völlige Anfänger auf der Anlage am Kalkweg einmal mit dem Racket ausprobieren können, soll dort parallel auch ein Demonstrationswettkampf mit vier Hobbymannschaften durchgeführt werden. Interessierte Vereine können sich an diesem Tag mit dem Ablauf einer solchen Partie vertraut machen und sich gegebenfalls für eine zukünftige Liga anmelden. Im Idealfall will der Bezirk schon in diesem Jahr mit einer ersten Spielrunde starten.

Weitere Information gibt es beim Breitensportreferenten Thomas Hanke, 0171-6255536.